09181 255-2600
Menü

Agenda 2030 - Sechs afrikanische Kommunen und die Metropolregion Nürnberg

Internationale Konferenz vom 6. bis 8. November

In Drakenstein in Südafrika entsteht mit Hilfe der Stadt Neumarkt und dem Bundesentwicklungsministerium ein sogenannter

In Drakenstein in Südafrika entsteht mit Hilfe der Stadt Neumarkt und dem Bundesentwicklungsministerium ein sogenannter "Climate Smart Park."

Wie können die Stadtverwaltungen von Nürnberg, Fürth, Neumarkt und Schwabach zusammen mit Kolleginnen und Kollegen von insgesamt sechs Kommunen aus vier afrikanischen Ländern Nachhaltigkeitskonzepte und –projekte entwickeln und realisieren? Was können wir aus den Erfahrungen anderer lernen? Welche Vorteile können sich für beide Seiten aus der Zusammenarbeit ergeben? Welche Rolle kann dabei die Zivilgesellschaft in den jeweiligen Kommunen spielen?
Das sind die Fragestellungen, anhand derer die Stadt Nürnberg in Kooperation mit den Städten Fürth, Neumarkt und Schwabach sowie mit der Metropolregion Nürnberg mit ihrer Entwicklungsagentur Faire Metropolregion diese Konferenz konzipiert und geplant hat.
 
Ziel der Konferenz ist es, das Engagement für die Umsetzung der Agenda 2030 gemeinsam auszubauen und zu stärken. Mit allen afrikanischen Kommunen gibt es schon bestehende (Projekt-)Partnerschaften. Wir werden die Schwerpunkte auf die SDGs 4 (hochwertige Bildung), 7 (bezahlbare und saubere Energie), 11 (nachhaltige Städte und Gemeinden) und 12 (verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster) legen. Die SDGs 5 (Gleichstellung der Geschlechter) und 17 (globale Partnerschaften) sollen überall Querschnittsthemen sein.
 
Die Veranstaltung richtet sich an Oberbürgermeisterinnen und Oberbürgermeister, Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunalverwaltungen insbesondere der vier veranstaltenden Städte sowie auch die der Europäischen Metropolregion Nürnberg, die sich in der Umsetzung der Agenda 2030 engagieren (vor allem zu den o.g. Themengebieten) und an Austausch und Kooperation mit afrikanischen Kommunen interessiert sind, sowie an die interessierte Zivilgesellschaft, die einen Beitrag dazu leisten möchte.
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Die Konferenz wird in Kooperation mit der Servicestelle Kommunen in der Ei-nen Welt (SKEW) von Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung durchgeführt.
 
von Ralf Mützel

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: