09181 255-2600
Menü

Weihnachten unter Coronabedingungen

Foto: Eine Welt Laden - Mitarbeiterinnen Erika Feldner und Josephine Jaime präsentieren die Pakete

Foto: Eine Welt Laden - Mitarbeiterinnen Erika Feldner und Josephine Jaime präsentieren die Pakete

Die Mitglieder des Eine Welt Ladens trafen sich noch vor dem Lockdown im Johanneszentrum zur jährlichen Mitgliederversammlung.

Alle stellten sich dabei die Frage: Wie wird Weihnachten werden? Diese Frage beschäftigt immer mehr Menschen. Wie wollen wir schenken? Dazu hat sich der Eine Welt Laden Gedanken gemacht.
Neben den sehr erfolgreichen Weihnachtstüten 2019 will man dieses Jahr der aktuellen unsicheren Situation Rechnung tragen.

Deshalb bietet der Eine Welt Laden unterschiedliche „Weihnachtspackerl“ an, die auch verschickt werden können oder die einem lieben Menschen Corona-konform vor die Tür gelegt werden können. Was zum Genießen, eine Geschichte zum Nachdenken und natürlich alles aus fairem Handel. „Die Coronakrise hat die Länder des Südens um ein Vielfaches härter getroffen als uns. Es geht dort ums nackte Überleben. Umso mehr sind diese Familien auf unsere Solidarität angewiesen. Und dazu wollen wir einen Beitrag leisten“, so Ruth Dorner.

Als Service bieten die Mitarbeiter an, diese Pakete gegen einen Aufpreis von 5 Euro an jede deutsche Adresse zu verschicken, so dass diese die Beschenkten rechtzeitig erreichen. Selbstverständlich wird auf den Datenschutz geachtet. „Das Paket kann im Laden bezahlt werden, der Adressaufkleber gleich ausgefüllt werden und wir schicken es dann ab dem 10. Dezember weg,“ so Birgitt Rupp. Die Kunden können aber auch den Inhalt individuell zusammenstellen. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Pakete per Email zu bestellen. Mehr unter www.eineweltladen.com

Die formelle Mitgliederversammlung begann dann mit einem Rückblick 2019 durch den Steuerberater Stefan Wittmann, der auf eine nicht unerhebliche Umsatzsteigerung im Jahr 2019 hinwies. Auch der Umsatz durch die Bildungsmaterialien, die bundesweit verkauft werden, kann sich sehen lassen. Das Jahr 2020 wird dagegen eine große Herausforderung werden. Denn sowohl die Bildungsmaterialien waren durch den Lockdown weniger gefragt, wie die 6 wöchige Schließung im März/April, die enorme Umsatzeinbußen brachte.

Die Neuwahlen bestätigten die alte Vorstandschaft: 1. Vorsitzende Ruth Dorner, 2. Vorsitzende Birgitt Rupp, Schriftführerin Ulli Hofmann, Kassier Alois Dorner, Beisitzerin Irmgard Blank Rechnungsprüfer Robert Maier und Gerhard Schmidt. Ruth Dorner dankte allen Mitarbeitern, die für den Erfolg maßgeblich sind. Ohne diese Gemeinschaftsleistung wäre so ein riesiges Projekt nicht zu stemmen. Besonders bedankte sie sich bei der langjährigen scheidenden Rechnungsprüferin Brigitte Koschella. Für das plötzlich verstorbene Gründungsmitglied und Rechnungsprüfer Alfred Kellner legte man eine Gedenkminute ein und würdigte sein Engagement im Laden seit 1983.

Als letzten Punkt wurde einstimmig beschlossen, eine Akademie mit dem Schwerpunkt Bildung für nachhaltige Entwicklung als gGmbH zu gründen. Die bisher sehr erfolgreiche Bildungsarbeit des Eine Welt Ladens soll in eine Akademie übergeführt und weiter ausgebaut werden.

von Herbert Meier

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: