09181 255-2600
Menü

Brasilienhilfe "Familien für Familien e.V."

Kindergarten im Elendsviertel Agua Fria, Recife, Brasilien

Neumarkter Familien unterstützen Kinder aus dem Elendsviertel Agua Fria im Nordosten von Brasilien.

© Familien für Familien e.V.

Seit mehr als 30 Jahren unterstützt der Brasilienhilfeverein "Familien für Familien e.V." Kinder und junge Menschen im sehr armen Nordosten Brasiliens. Durch die großzügige Spendenbereitschaft von Neumarkter Familien konnten zunächst elternlose (Straßen-) Kinder in brasilianischen Familien ein neues Zuhause finden. Inzwischen hat sich die Unterstützung auf den Bau und den Unterhalt einer Kinderkrippe konzentriert, die derzeit 35 Kindern, die sonst tagsüber ohne Betreuung wären, ein Zuhause gibt.

 

Was hat es mit dieser Krippe, die in den Jahren 2002 und 2003 erbaut wurde, auf sich?

Kinderkrippe in Recife, Brasilien

© Familien für Familien e.V.

Einige Frauen im Stadtviertel Agua Fria, in dem ca. 10 000 Menschen in einer von Elend und Gewalt geprägten Umgebung wohnen, konnten es nicht mehr mit ansehen, dass Kleinkinder tagsüber sich selbst überlassen blieben. Während die Mütter zur Arbeit gingen oder nach Arbeit suchten – oftmals sind die Väter verschwunden – wurden die Kleinkinder in ihren Hütten eingesperrt oder liefen streunend herum. So taten sich sechs Frauen, die selbst aus elenden Verhältnissen stammten, jedoch durch die Hilfe der brasilianischen Franziskanerin Schwester Mônica Ausbildung und Unterstützung erfahren hatten, zusammen und suchten nach einem Ausweg. Sie fanden ein kleines Grundstück, kauften Baumaterial und errichteten zusammen mit vielen freiwilligen Helfern ein Steingebäude. Das Geld für Grundstück, Baumaterial und geringe Entlohnung für die Arbeiter (einschließlich dem nächtlichen Bewacher der Baustelle) kam ausschließlich aus Spenden zusammen: ein kleiner Teil vom deutschen Konsulat in Recife, der größte Teil von großzügig spendenden Menschen aus Neumarkt (und Umgebung).

Seit mehr als acht Jahren werden nun ca. 35 Kleinkinder zwischen 1 und 5 Jahren dort liebevoll von 7:00 bis 17:30 Uhr von Frauen versorgt, die auf diese Weise selbst ein bescheidenes Einkommen erzielen. Kinder ab vier Jahren lernen dort bereits lesen und schreiben und werden in einfache Grundkenntnisse des Rechnens eingeführt. Der Neumarkter Verein Familien für Familien e.V. zahlt den Lohn (einschließlich anfallender Sozialabgaben) von 6 Erzieherinnen und kommt für den Kauf von Lebensmitteln, Medikamenten, Windeln und manch anderen Dingen des alltäglichen Bedarfs auf.

Das Besondere an diesem Hilfsprojekt:
• die Eigeninitiative von Frauen, die selbst aus ärmlichsten Verhältnissen stammen, findet Unterstützung
• sich selbst überlassene Kinder finden gute Betreuung und Förderung
• sechs Frauen haben einen Arbeitsplatz, der ihre Existenz sichert

Für den Verein bedeutet dies: nur durch kontinuierliche und zuverlässige Spenden kann das einmal Begonnene fortgesetzt und Bestand haben. Monat für Monat sind dafür ca. 3.000 € aufzubringen. Öffentliche Zuschüsse gibt es in Brasilien erst für Kinderkrippen mit mehr als 50 Kindern. Diese Größe ist allerdings derzeit nicht zu realisieren, obwohl es genügend Nachfragen nach weiterer Aufnahme von Kindern gibt. Die Raumverhältnisse sind jetzt schon äußerst beengt.

Jede Spende (gegen Spendenquittung) ist also willkommen und kommt der Kinderkrippe zu 100% zugute:

Familien für Familien e.V.
Sparkasse Neumarkt-Parsberg - IBAN: DE98 7605 2080 0000 7279 33 - BIC: BYLADEM1NMA

 

Kontakt:
Familien für Familien e.V.
Magdalena Bogner, Vorsitzende
Tel. (09181) 33207
mkbogner@t-online.de

 

 

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: