09181 255-2600
Menü

Unsere Projekte

In Neumarkt i.d.OPf. gibt es viele Akteure, die den Fairen Handel unterstützen. Die Stadt Neumarkt i.d.OPf. als Fairtrade Stadt betreibt insbesondere Öffentlichkeitsarbeit und gibt Zuschüsse für die Projektumsetzung. Haben auch Sie eine Idee oder wollen Sie sich für den Fairen Handel engagieren? Dann kommen Sie auf uns zu!


Neumarkter Stadtschokolade

Die Faire Stadtschokolade

© Eine Welt Laden Neumarkt e.V.

Die Neumarkter Stadtschokolade wird als Kooperationsprojekt des Eine Welt Ladens Neumarkt und der Confiserie Segerer mit Zutaten aus dem Fairen Handel produziert. Es gibt 10 verschiedene Sorten und jede Packung ist mit einem von der Künstlerin Karin Allar gestalteten Neumarkter Motiv geschmückt. Saisonal gibt es auch eine Neumarkter Weihnachtsschokolade. Zudem gibt es seit über 10 Jahren einen Stadtkaffee mit Neumarkter Motiven.

 

 

Das faire Cafe.Mobil

Das faire Cafe Mobil

© Eine Welt Laden Neumarkt e.V.

Der Eine Welt Laden Neumarkt bietet eine besondere Attraktion an, um ein Event oder eine private Feier mit einem Hingucker aufzuwerten. Von der Ladefläche einer elektrobetriebene Ape wird fair gehandelter Qualitätskaffee aus einer hochwertigen Siebträgermaschine ausgeschenkt. Das Cafe.Mobil inklusive Geschirrspülmaschine und Personal kann stundenweise gemietet werden. Die Umsetzung wurde durch das Preisgeld "Hauptstadt des Fairen Handels 2015" finanziell gefördert.

 

 

Faire Bälle

Oberbürgermeister Thomas Thumann übergibt fair gehandelte Handbälle an Sportvereine.

© Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Die Stadt Neumarkt hat an Kindergärten, Schulen und Sportvereine fair gehandelte Bälle verschenkt. Anlass war z.B. die Fußballweltmeisterschaft 2014 oder die Handballweltmeisterschaft 2015. Auf den Bällen ist auch das Logo der Fairtrade Stadt Neumarkt abgedruckt. Ziel ist es, dass sich Entscheidungsträger bei der Auswahl von Bällen für die „faire Alternative“ entscheiden.

 


Die größte Kaffeepause der Welt

Die größte Kaffeepause der Welt.

© Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Im Rahmen der „World Fairtrade Challenge“ registrierte das Bürgerhaus als Koordinationsstelle insgesamt rund 1.000 Tassen Fairtrade Kaffee, die in verschiedenen Einrichtungen, Vereinen, Cafes und von Privatpersonen getrunken wurden. Zudem hatte vor dem Rathaus ein „Fairtrade Bistro“ geöffnet, mit dem die Anzahl auf insgesamt 1.400 Tassen fair gehandelten Kaffees erhöht werden konnte.

 

 

Berufsschüler informieren Kunden

Berufsschüler informieren Kunden zu Fairtrade.

© Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Schülerinnen und Schüler der Berufsschule Neumarkt erklären den Kunden in Supermärkten und Geschäften die Hintergründe von fair gehandelten Produkten. An selbständig gestalteten Informationsständen üben die Auszubildenden des Einzelhandels das Argumentieren in Bezug auf die zwar teureren, aber qualitativ hochwertigeren und fair produzierten Produkte.

 

 

Schokoprofis

Kinder werden zu Schokoprofis ausgebildet und können dadurch die Hintergründe des fairen Handels erläutern.

© Grundschule Woffenbach

Das Projekt „Schokoprofis“ ist schulübergreifend angelegt. Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hasenheide wurden von der Projektleitung zu „Schokoprofis“ ausgebildet. An einzelnen Stationen informierten sie Schülerinnen und Schüler von der eigenen aber auch von anderen Grundschulen über die Herkunft von Kakao, die Problematik der Kinderarbeit und fair gehandelte Schokolade.

 

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. (09181) 255-2600
Fax (09181) 255-2619
E-Mail: buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: