09181 255-2600
Menü

Neumarkt bei nachhaltiger Beschaffung spitze in der Metropolregion

Gesamtergebnis liegt bei über 5 Mio. Euro

Die Stadt Neumarkt legt bei der Beschaffung großen Wert auf nachhaltige Produkte. Auf dem Foto präsentiert Oberbürgermeister Thomas Thumann die Fairen Geschenkpakete, die an Jubilare in Neumarkt verschickt werden (Foto: Dr. Franz Janka).

Die Stadt Neumarkt legt bei der Beschaffung großen Wert auf nachhaltige Produkte. Auf dem Foto präsentiert Oberbürgermeister Thomas Thumann die Fairen Geschenkpakete, die an Jubilare in Neumarkt verschickt werden (Foto: Dr. Franz Janka).

Es geht bei nachhaltiger Beschaffung insbesondere um soziale Gleichberechtigung, faire Arbeitsbedingungen, Innovationsfähigkeit von Unternehmen und Klimaschutz. Die nachhaltige öffentliche Auftragsvergabe ist somit ein sehr konkreter Beitrag zu einer nachhaltigen gesellschaftlichen Entwicklung.

Die Stadt Neumarkt engagiert sich seit 2019 als eine von insgesamt 70 Kommunen im Pakt zur nachhaltigen Beschaffung in der Metropolregion Nürnberg. Mit über 30 anderen Kommunen hat die Stadt Neumarkt zu einem wichtigen Ziel beigetragen – nachhaltige Beschaffungen bei Kommunen zu erfassen und bekannt zu machen. Die Entwicklungsagentur Faire Metropolregion Nürnberg hat jetzt die Ergebnisse für das Jahr 2020 veröffentlicht.

Für das Jahr 2020 haben die 30 beteiligten Kommunen gemeinsam nachhaltige Produkte im Wert von über 5 Millionen Euro beschafft. Diese wurden von der Entwicklungsagentur Faire Metropolregion Nürnberg für bestimmte Produktgruppen gesammelt und in einem sogenannten SMART Diagramm auf der Webseite der Metropolregion Nürnberg veröffentlicht.  Die Stadt Neumarkt hat dabei mit einer Beschaffung von nachhaltigen Produkten im Wert von 386.000 Euro beigetragen. Beim Ausgabenwert pro Einwohner für nachhaltige Produkte ist Neumarkt damit auf Platz 2 in der Metropolregion gelandet. Erstplatzierte Stadt ist die Stadt Fürth.

Die Produktpalette für nachhaltige Beschaffungen im Jahr 2020 bei der Stadt Neumarkt ist sehr breit und umfasst u.a. Recyclingpapier, energiesparende Elektrogeräte, Holzwerkstoffe aus nachhaltiger Forstwirtschaft (FSC zertifiziert), Bio-Faires-Catering bei Veranstaltungen, Baumwolltaschen und Lätzchen aus Bio-Baumwolle für das Stadtmarketing, Fair Wear zertifizierte Arbeitskleidung oder faire Geschenkpakete für Jubilare.

Die Stadt Neumarkt ist im Oktober 2019 dem Pakt beigetreten. Als Fairtrade Stadt und amtierende Hauptstadt des Fairen Handels 2019 ist die eigene Beschaffung ein wichtiges Handlungsfeld. Seit 2019 gelten für die Stadtverwaltung Neumarkt deshalb Richtlinien für die nachhaltige, öko-soziale Beschaffung. Damit wird die Neumarkter Nachhaltigkeitsstrategie für das eigene Verwaltungshandeln strategisch umgesetzt. Ziel dabei ist, Standards für die eigene Beschaffung festzulegen und in allen Bereichen Schritt für Schritt auf nachhaltige Produkte umzustellen.

Im Herbst 2021 feiert der Pakt zur nachhaltigen Beschaffung der Metropolregion Nürnberg sein zweijähriges Bestehen. Dieser wird dann im Rahmen des Fair Trade Gipfels der Metropolregion, der am 23. September in Neumarkt stattfinden wird, erneuert.   

Weitere Informationen: https://faire-metropolregionnuernberg.de/

 

 

von Ralf Mützel

Bürgerhaus Neumarkt
Amt für Nachhaltigkeitsförderung
Fischergasse 1, Rathaus IV
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Kontakt
Tel. 09181 255–2600
Fax 09181 255–2619
E-Mail buergerhaus@neumarkt.de

Bürozeiten
Montag-Freitag: 09:00–12:00 Uhr
Dienstag: 14:00–16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00–18:00 Uhr

Das Bürgerhaus
wird gefördert durch:

Logo Neumarkt

Das Bürgerhaus ist
ausgezeichnet im
Rahmen von: